Ein erfülltes Leben “im Alter” führen

Haben Sie sich schon einmal die Frage “Wie schaffe ich es, auch im Alter ein erfülltes Leben zu führen?” gestellt? Bei unserer Umfrage haben sich viele von Ihnen einen Artikel zu diesem Thema gewünscht und heute möchte ich mich gerne näher damit auseinander setzen.

Wie kommt es, dass sich viele ältere Menschen nichts mehr zutrauen?

oma-toppelreiter-erfuelltes-leben-rs-1Es kommt vor allem darauf an, wie man sich selbst einschätzt.

Sicher ist es so, dass jung und fit zu sein keine Frage des Alters ist. Die persönliche Einstellung zum Älter werden bzw. zum Alter entscheidet, ob wir körperlich und seelisch jung oder alt sind.

Viele Menschen haben heutzutage Angst vorm Älter werden. Oft entsteht der Eindruck, dass das Älter werden als eine Schande oder eine Krankheit empfunden wird, die mit Medikamenten oder gar mit kosmetischen Eingriffen behandelt werden sollte. Ein Grund dafür könnte auch sein, dass sich ältere Menschen nicht mehr für attraktiv halten, sich oft nutzlos fühlen und daher im Leben keinen Sinn mehr sehen.

oma-toppelreiter-erfuelltes-leben-rs-2Für viele Menschen war der Beruf der einzige Lebensinhalt. Daher hat der Verlust der Arbeit eine Leere in ihnen hinterlassen. Es fehlt ihnen auch an Interessen und Hobbies, die sie ausfüllen.

Viele haben nicht gelernt, etwas mit sich und ihrem Leben anzufangen. Gegenüber Neuem offen und neugierig zu sein, haben manche aufgegeben. Nur, wenn wir Dinge aufgeben, werden wir alt. Solange wir am Leben teilnehmen, können wir lebendig sein.

Wer sich für passives Ausruhen auf dem Erreichten entscheidet, der wird vorzeitig alt und schwach. Nur wer für neue Gedanken offen ist, bleibt lebendig und jung.

Alter ist eine Frage des Geistes und nicht der Lebensjahre. Man ist so alt, wie man sich fühlt. Da man so fühlt, wie man denkt, ist es sehr wichtig, sich nicht einzureden, man sei für dieses oder jenes zu alt und könne deshalb vom Leben nichts mehr erwarten. So gerät man in eine immer schlechtere körperliche und seelische Verfassung. Das einzig Wichtige ist, dass man in seinem Herzen jung und offen für das Leben ist.

(Es gibt viele Menschen, die im (hohen) Alter noch Höchstleistungen erbringen, nicht nur bekannte Dichter, Schriftsteller, Komponisten, sondern auch Sportler und ganz „normale“ Menschen wie Sie und ich.)

oma-toppelreiter-erfuelltes-leben-rs-3Wie gelingt es mir, mein Leben zu ändern

Hier kann ich auf meine Mutter – „Oma“ Toppelreiter – und ihre Erfahrungen zurückgreifen. Sie ist für mich ein gutes Beispiel, was man im Alter noch ändern kann, wenn man das wirklich will.

Auch sie glaubte, dass ihr Leben nach dem Tod ihres Mannes keinen Sinn mehr habe.
Doch ihr Enkel brachte sie dazu, diese Meinung zu ändern. Als Anregung und für alle, die Oma vielleicht nicht kennen, sei gesagt, dass sie mit 87 Jahren begonnen hat Ihre Wünsche und Träume zu verwirklichen. Sie begann einige europäische Länder zu bereisen.

Mit 88 Jahren erlebte sie ihren ersten Flug, mit 90 Jahren pilgerte sie 120 km auf dem Jakobsweg. Mit 91 schrieb sie dann ein Buch und hielt jahrelang Lesungen und Vorträge.

Tipps für ein erfülltes Leben im Alter von „Oma“ – unsere Empfehlungen für Sie

  • Meiden Sie negative Menschen, denn deren Einstellung überträgt sich auf Sie.
  • Denken Sie positiv, dann wendet sich manches zum Guten.
  • Überlegen Sie sich Ihre Wünsche und Träume. Schreiben Sie sich diese auf! Überlegen Sie sich, wie Sie sie umsetzen können und verwirklichen Sie diese sofort.
    Machen Sie, was Ihnen Freude bereitet, egal was die anderen Leute dazu sagen. Seien Sie ein wenig „verrückt“ und genießen Sie Ihr Leben, denn es ist nie zu spät, Dinge zu tun, die man schon immer tun wollte.
    Das Alter ist nämlich kein Hemmnis für ein erfülltes Leben.
  • Achten Sie auf Ihre Gesundheit. Gesunde Ernährung, vor allem Bewegung ist sehr wichtig – und das bis ins hohe Alter. Welche Bewegungsart Sie wählen, bleibt Ihnen überlassen. Sie soll Ihnen Freude bereiten. Probieren Sie ruhig etwas Neues aus! Betreiben Sie Sport gemeinsam mit Gleichgesinnten!
  • Halten Sie sich geistig fit, indem Sie lesen, Sprachen lernen oder auch lernen, was man alles mit einem Computer machen kann. Computerspiele wie „Neuronation“ fördern die Konzentrationsfähigkeit und schulen das Gedächtnis.
  • Trauen Sie sich etwas zu und vor allem: „Glauben Sie an sich!“

Liebe Leserinnen und Leser, abschließend möchte ich Ihnen noch Omas Motto

“Wenn nicht jetzt, wann dann?”

ans Herz legen. Denken Sie daran, JETZT ist der beste Zeitpunkt für eine Veränderung in Ihrem Leben, JETZT ist der beste Zeitpunkt ein erfülltes Leben zu führen!

Haben Sie Anregungen, Tipps oder gar ein Lebensmotto passend zum aktuellen Thema? Gerne möchten wir Sie einladen einen Kommentar im Anschluss zu hinterlassen! Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit unseren LeserInnen und uns teilen!

Alles Liebe,
Maria vom Oma Toppelreiter Team

PS: Wir haben viele Feedbacks erhalten, dass gerade Omas Buch Menschen geholfen hat, das eigene Leben zu verändern. Ich bin überzeugt, dass es auch für Sie eine Bereicherung sein kann – gerne können Sie hier Ihre Leseprobe downloaden.

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Eine Antwort zu Ein erfülltes Leben “im Alter” führen

  1. Claus F. Dieterle 27. November 2016 um 13:16 #

    Welche Perspektive haben denn viele Menschen in ihrem Leben? Nur bis zum Fernsehabend, Wochenende oder bis zur nächsten Reise? Jesus Christus spricht in Matthäus 11,29: “Stellt euch unter meine Leitung und lernt bei mir; dann findet euer Leben Erfüllung.” (Die Gute Nachricht Bibel – Bibel in heutigem Deutsch)

Schreibe einen Kommentar